Filmhund

Vierbeiniger Filmheld „Amelie“ zu Besuch an der Rheinauen-Grundschule Sasbach

 

Am Donnerstag, den 7. Dezember 2017 konnten die Schüler der Rheinauen-Grundschule und die Maxis des Kindergartens aus Sasbach und Jechtingen den Filmhund „Amelie“, der in Sasbach wohnt, in der Schule begrüßen.

6 Jahre ist die Dobermannhündin von Hundebesitzerin  Silke Kruska  alt.

Ihr richtiger Name ist „Nevaeh“

Die Dobermannhündin ist eine sehr gut ausgebildete Sporthündin, die im Verein für Deutsche Schäferhunde der Ortsgruppe Kenzingen trainiert wird.

Bei einem Casting in München wurde die Hündin für die Familienserie

„Tier unterm Dach-Folge 70“, die vom Südwestrundfunk für die ARD produziert wird, als Hauptdarstellerin  ausgewählt.

Die Serie wurde im Glottertal und in Freiburg gedreht.

Welche Tricks die Hündin beherrscht konnten die Kinder zuerst im Schulhof der Rheinauen-Grundschule bewundern. Einige Kinder durften sogar selbst ein paar Tricks mit ihr ausprobieren.

Frau Kruska erklärte den Kindern auch, wie man sich verhalten sollte, wenn man einen Hund nicht kennt.

Wenn man ihn streicheln möchte, sollte man zunächst den Hundebesitzer fragen und auch wenn man Angst vor ihm hat, sollte man versuchen nicht davon zu rennen.

Im Anschluss an die „Vorführung“ im Hof hatten die Kinder noch viele Fragen an Frau Kruska, die die Hundehalterin in der Aula der Schule sachkundig und freudig beantwortete.

Einen echten Filmhund in der Schule zu haben, war für alle Kinder und auch für die Lehrer ein tolles Ereignis.

Badische Zeitung http://<a href=“http://www.badische-zeitung.de/wochenspiegel-ein-indiz-fuer-interesse“ target=“_top“><strong>WOCHENSPIEGEL: Ein Indiz für Interesse</strong> (veröffentlicht am Sa, 09. Dezember 2017 auf badische-zeitung.de)</a>